350 x 100 KM – Rudy de Roovere: Mehr geht nicht

RHEIN-AHR-MARSCH:Home // 350 x 100 KM – Rudy de Roovere: Mehr geht nicht

350 x 100 KM – Rudy de Roovere: Mehr geht nicht

Der 61-jährige Belgier ist ein ganz Großer des Sportwanderns

Er ist vermutlich der erfahrenste Walker beim RHEIN-AHR-MARSCH 2017: Rudy de Roovere aus Belgien. Der 61-Jährige blickt auf mehr als 350 erfolgreiche Teilnahmen an 100 KM-Märschen im In- und Ausland zurück. 32 x Dodendocht und 23x Nacht van Vlaanderen sprechen für sich.

Doch damit nicht genug, denn der Mann aus Schelle in der Provinz Antwerpen wird erst auf richtig langen Strecken so richtig warm: 19 mal finishte er die 160 Km von Nijmegen nach Rotterdam, nahm bereits 11 x an Paris-Tubize, dem 4-Tage-Klassiker über 290 KM teil, und er gehört zu dem exklusiven Kreis der Finisher von „Paris-Colmar“. Im Jahre 2001 bewältigte er die 535 Km lange Strecke in 74 Stunden. Das entspricht einem Stundenmittel von 7,1 Kilometern. Auch heute ist er noch richtig schnell unterwegs, meistens stehen in den Ergebnislisten hinter seinem Namen Zielzeiten von 14 und 15 Stunden. Grund genug, ihn euch vorzustellen.

Frage: Rudy, wann und wo bist Du Deine ersten 100 KM gegangen?
Rudy: Das war im Jahr 1982. Mein erster Start bei dem Dodentocht in Bornheim.

Frage: Warum ist das Sportwandern für Dich so faszinierend?
Rudy: Weil man so viele Orte und Regionen im In- und Ausland kennenlernt, aber auch viele nette Menschen trifft. Früher nahm ich an vielen Wettkämpfen teil, habe fast täglich trainiert. Heute trainiere ich zwei – bis dreimal die Woche und nehme am Wochenende an Wanderungen teil. Das sehe ich aber mittlerweile als aktive Erholung, auch wenn ich immer noch mit einem Tempo von 7,5 Stundenkilometern unterwegs bin.

Frage: An wie vielen 100 KM-Märschen nimmst Jahr teil?
Rudy: Das sind 15-20 Veranstaltungen mit Distanzen von 100 Kilometern und mehr. So sind im Laufe der Jahre über 350 lange Wanderungen zusammengekommen. Die 400 habe ich im Blick.

Frage: Welche Fehler sollte man in jedem Falle bei einem 100er nicht machen?
Rudy: Zu schnell angehen, zu wenig trinken und essen.

2017-04-10T18:14:47+00:00 Montag, 10. April 2017|Allgemein, Geschichten|