FAQ

RHEIN-AHR-MARSCH:Home // Willkommen // FAQ
FAQ 2016-12-05T01:33:21+00:00

Häufig gestellte Fragen

 

Du interessierst Dich für unser Event, hast aber schon ein paar Fragen? Dann schau Dir unsere FAQs an. Wir sind sicher, dass sich damit schon viele Deiner Fragen klären.

Wer kann am RHEIN-AHR-MARSCH teilnehmen? 2017-01-11T21:17:32+00:00

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist eine Langstreckenwanderung. Sie richtet sich an Wanderer, Walker und Speedhiker. Ziel ist es, die Distanz von 100 Kilometer zu Fuß in 24 Stunden zu absolvieren.

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist kein Wettkampf. Es gibt keine Wertung und keine Siegerpreise.  Die Teilnahme erfolgt freiwillig und auf eigenes Risiko. Um am #RAM100k teilnehmen zu können, musst Du über 18 Jahre alt sein, Du solltest gesund und gut vorbereitetet sein.

Gibt es auch kürzere Distanzen? 2017-01-11T21:17:40+00:00

Sind Dir 100 Kilometer diesmal zu lang? Du möchtest nicht durch die Nacht gehen? Du bist jünger als 18 Jahre?  Dann nimm die 50-Kilometer-Distanz in Angriff. Geh  die zweite Hälfte des RHEIN-AHR-MARSCH von Remagen nach Rheinbach. Wir bieten 200 Sportlerinnen und Sportlern  die Möglichkeit, diese landschaftlich reizvolle Strecke zu gehen, die auch durch den historischen Weinkeller der Weinmanufaktur in Walporzheim führt.

Doch auch hier gilt: Du solltest gesund und gut vorbereitetet sein.

Darf auch gelaufen werden? 2017-01-11T21:17:49+00:00

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist eine Langstreckenwanderung und KEINE Laufveranstaltung. Ziel ist es, die Distanz von 100 Kilometer wandernd in 24 Stunden zu absolvieren.

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist kein Wettkampf.

Das Ziel wird am 08.07.2017 um 07.40 Uhr geöffnet. Dies entspricht einem Tempo von 7 Minuten pro Kilometer.

Das Ziel wird am 08.07.2017 um 20.00 Uhr geschlossen. Dies entspricht einem Tempo von 14:24 Minuten pro Kilometer

An diesen Geschwindigkeiten orientieren sich auch die Öffnungszeiten der Verpflegungs- und Kontrollpunkte auf der Stecke.  Wir bitten Teilnehmer dies in ihre Planungen einzubeziehen. Aus organisatorischen und personellen Gründen werden die Verpflegungsstände, die zum Teil länger als 10 Stunden geöffnet sein werden, und das Ziel nicht vorher geöffnet.

Sorry, liebe Läuferinnen und Läufer. Aber hier findet Ihr eine Übersicht interessanter Ultraläufe: Laufkalender für Deutschland (GER)
Danke für Euer Verständnis.

Ausrüstung – was muss ich mitnehmen? 2017-01-11T21:17:58+00:00

Die Sicherheit der Teilnehmer, Helfer und Unbeteiligter hat höchste Priorität. Auch wenn wir mindestens zehn Verpflegungspunkte und Erste-Hilfe-Sanitäter auf der Strecke haben, ist jeder Teilnehmer verpflichtet:

  • ein Mobiltelefon zum Absetzen von Notrufen an die Notfallnummer 112 mitzuführen
  • während der Nachtstunden Reflektoren oder LED-Lampen an der Kleidung und Rucksäcken zu tragen
  • während der Nachtstunden eine funktionsfähige Stirn- oder Taschenlampe mitzuführen
  • einen Trinkbehälter zur Aufnahme der Getränke an den Verpflegungsstellen mitzuführen / ab Kilometer 25 gibt es an den Verpflegungsständen keine Becher mehr
Hast Du die richtigen Socken und Schuhe? 2017-01-11T21:18:06+00:00

Unschöne Blasen an den Füßen sind bei 100-Kilometer-Märschen der häufigste Einsatzanlass für Sanitäter und die häufigste Ursache, den Marsch vorzeitig zu beenden. Dies gilt es zu vermeiden.

Beginn frühzeitig mit Deiner Vorbereitung: Gehe Deine Schuhe richtig ein.

Oftmals unterschätzt, aber ein wichtiger Faktor für einen schmerzfreien Marsch sind auch die passenden Socken. Auch die müssen eingelaufen werden. Die richtige Beratung findest Du im Sportfachhandel. Das Good Walking Team vertraut auf Achim’s Sportshop in Rheinbach. Achim Phiesel ist selber erfahrener Ausdauersportler. Er und seine Mitarbeiter werden Dich kompetent beraten.

Wie funktioniert der Gepäcktransport? 2017-01-11T21:18:15+00:00

Wir wollen, dass Du wohlbehalten ins Ziel kommst. Deshalb bieten wir die Möglichkeit des Kleider- und Schuhwechsels bei Kilometer 50. Vor dem Start des #RAM100k gibst Du eine Sporttasche mit Ersatzkleidung und Schuhen am Start ab. Wir fahren die Taschen, bitte keine Wertsachen, Bargeld, Getränkeflaschen und Medikamente einpacken,  zu Kilometer 50. Nach Deinem dortigen Stopp bringen wir die Tasche wieder zum Ziel nach Rheinbach zurück.

Die Taschen der Teilnehmer am 50 Kilometer–Marsch bringen wir vom Start in Remagen ebenfalls ins Ziel nach Rheinbach.

Wichtig:  Die Taschen dürfen nicht mehr als 10 Kilogramm wiegen.

Achtung: Wir transportieren keine Nordic-Walking-Stöcke.

Wie sieht die Verpflegung aus? 2017-01-11T21:18:22+00:00

Grundsätzlich versorgt sich jeder Teilnehmer zwischen den Verpflegungsstationen selbst.

Nach bisherigen Planungen werden wir mindestens zehn Verpflegungsstationen auf der Strecke anbieten, an denen wir Dich mit Getränken, Riegeln, Broten, Kuchen, Bananen und Obst versorgen werden.

Bei Kilometer 50 erwartet Dich außerdem eine warme Nudelsuppe. Eine genaue Aufstellung der Stände und des Versorgungsangebotes veröffentlichen wir zwei Wochen vor der Veranstaltung.

Wir empfehlen Dir dennoch dringend, einen Wasserbehälter mit mindestens 1,0 Liter Fassungsvermögen und eigene persönliche Verpflegung mitzuführen. Diese solltest Du bei Deiner Vorbereitung getestet haben.

Ein Transport von Eigenverpflegung zu den einzelnen Verpflegungsständen ist nicht möglich.

Gibt es eine Zeitnahme? 2017-01-11T21:18:35+00:00

Ja, die Zeitnahme erfolgt mittels Einwegtransponders, der sich an der Startkarte befindet.

Die Zeitnahme beim RHEIN-AHR-MARSCH 2017 erfolgt durch die Firma Frielingsdorf Datenservice. Auch wenn der RHEIN-AHR-MARSCH kein Wettkampf ist, werden wir auf der Strecke an drei  Kontrollpunkten Zwischenzeiten nehmen.

Neben der Gesamtzeit werden diese auch auf der Urkunde (Download) abgedruckt.

Darf mich jemand mit dem Fahrrad begleiten? 2017-01-11T21:19:07+00:00

Nein.

Das ist unzulässig und kann zur Disqualifikation führen. Insbesondere in der Startphase,  während der Nachtstunden und auf den schmalen Pfaden entlang der Ahr gilt es Gefahrensituationen zu vermeiden.

Es gibt offizielle Zuschauerpunkte, an denen Eure Angehörigen und Freunde Euch unterstützen können.

Wie finde ich die Strecke? 2017-01-11T21:19:15+00:00

Die Strecke wird von uns deutlich sichtbar ausgeschildert. Außerdem erhältst Du am Start und unterwegs Streckenkarten.

Die endgültige Strecke werden wir in der Woche vor der Veranstaltung als gps-track auf unserer Webseite veröffentlichen.

Wie komme ich wieder zurück nach Hause? 2017-01-11T21:19:22+00:00

Du kannst Dich natürlich abholen lassen, oder Du nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel.

Unsere Strecke wurde von uns so augetüfftelt, dass Du einfach mit der Bahn oder dem Bus nach Rheinbach zurückkehren kannst.

Dürfen Hunde teilnehmen? 2017-01-11T21:19:31+00:00

Ein klares NEIN.

Angesichts der zu erwartenden Temperaturen, der langen Asphaltstrecken und zur Verhinderung von Gefahrensituationen ist das Mitführen von Hunden untersagt.

Wir weisen darauf hin, dass auch im Sport- und Spielgelände des Stadions am Freizeitpark Rheinbach der Zutritt für Hunde untersagt ist.

Wie komme ich zum Start nach Remagen (zurück)? 2017-01-11T21:35:10+00:00

Grundsätzlich nach eigener Planung. Von Rheinbach aus ist Remagen per Deutscher Bahn (DB) am Samstag, 08.07.2017, gut und zügig zu erreichen. Bei optimaler Verbindung dauert der Transfer nur 56 Minuten.

Falls Ihr Remagen also nicht direkt mit dem Auto anfahren wollt, ist es sogar möglich, am Morgen von Rheinbach aus mit der Bahn nach Remagen zu fahren und pünktlich zum Start um 8 Uhr an der Startlinie zu stehen: Die Abfahrten sind 5:20 Uhr und 6.20 Uhr.

Aber Achtung: In diesem Falle empfehlen wird dringend, die Startunterlagen bereits eine Woche zuvor oder am Vortage abgeholt zu haben. Eine Zugverspätung könnte Euch richtig in Zeitnot bringen, da ihr auch noch einen Fußweg von 1,2 Kilometern vom Bahnhof Remagen zum Startort Rheinhalle einrechnen müsst.

Nachmittags und abends kommt Ihr mit der DB von Rheinbach aus zügig und komfortabel zum Start nach Remagen zurück.

Auf folgender Seite findet Ihr die DB-Verbindungen Rheinbach-Remagen als PDF-Dokumente für den 08.07.2017 (Stand 07.01.2017) und den Fußweg vom Bahnhof Remagen zum Start: hier Download DB-Infos

Bitte immer wieder mal selber nachschauen, ob es keine Fahrplanänderungen gibt: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

RAM100k: Ich muss aufgeben. Wie komme ich zum Start nach Rheinbach zurück? 2017-01-11T21:42:35+00:00

Keinen falschen Ehrgeiz bitte. Wenn Ihr den Marsch vorzeitig beenden müsst, dann heißt es auf eigene Faust wieder nach Rheinbach zurückzukehren. Das ist aber kein wirklich großes Problem, da insbesondere von KM 25 bis 78 zahlreiche DB-Bahnhöfe  in unmittelbarer Nähe der Strecke befinden – nach Ansicht unserer erfahrenen Marschierer schon zu nah. 😉

Als kleinen Service, den Ihr hoffentlich nicht am 08.07.2017 in Anspruch nehmen müsst, findet Ihr in den PDF-Dokumenten die Abfahrtszeiten von den jeweiligen Bahnhöfen: hier Download DB-Infos