FAQ

RHEIN-AHR-MARSCH: // // FAQ
FAQ 2017-10-14T23:19:56+00:00

Häufig gestellte Fragen

 

Du interessierst Dich für unser Event, hast aber schon ein paar Fragen? Dann schau Dir unsere FAQs an. Wir sind sicher, dass sich damit schon viele Deiner Fragen klären.

Wer kann am Rhein-Ahr-Marsch teilnehmen? 2017-10-14T16:33:41+00:00

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist eine Langstreckenwanderung.

Sie richtet sich an Sportwanderer und Walker. Im Mittelpunkt steht der #RAM100k. Die Herausforderung: Die Distanz von 100 Kilometer zu Fuß in 24 Stunden zu absolvieren. Um am #RAM100k teilnehmen zu können, musst Du über 18 Jahre alt sein. Du musst gesund und richtig gut vorbereitetet sein.

Auf Grund der Streckenführung, die zum Teil über schmale Uferpfade führt, ist eine Teilnahme für Rollstuhlfahrer oder Handbiker leider nicht möglich.

 

Gibt es auch kürzere Strecken? 2017-10-14T16:31:51+00:00

#RAM50k

Dir sind 100 Kilometer diesmal zu viel? Du möchtest nicht durch die Nacht gehen?

Dann nimm die 50-Kilometer-Distanz in Angriff. Geh die zweite Hälfte des RHEIN-AHR-MARSCH von Remagen nach Rheinbach. Wir bieten 300 Sportlerinnen und Sportlern  die Möglichkeit, diese landschaftlich reizvolle Strecke zu gehen, die auch durch den historischen Weinkeller der Weinmanufaktur in Walporzheim führt.

Doch auch hier gilt: Du solltest gesund und gut vorbereitetet sein. Das ist kein Spaziergang. Hier beträgt das Mindestalter 16 Jahre.

Mit der 50-Kilometer-Distanz bieten wir insbesondere Aktiven, die im Spätsommer einen Start bei einem renommierten 100-KM-Marsch ins Auge fassen, eine gute Vorbereitung. Wer den Weg von Remagen nach Rheinbach schafft, ist z.B. für den legendären Dodentocht am 10.August 2018 in Belgien (B) gut gerüstet.

Der Start des #RAM50k erfolgt am Samstag, 7. Juli 2018, um 08:00 Uhr in Remagen.

NEU: #RAM20k

Außerdem bieten wir 100 Teilnehmern die Möglichkeit, von Altenahr nach Rheinbach zu wandern. Eine gute Möglichkeit, Freunde oder Verwandte auf dem anspruchsvollen Schlussabschnitt zu begleiten. Hier entscheidest Du über Deine Startzeit.

Der Start ist am Samstag, 07.07.2018, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr möglich.

 

Darf auch gelaufen werden? 2017-10-14T16:26:28+00:00

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist eine Langstreckenwanderung und KEINE Laufveranstaltung. Daher ist Laufen verboten.

Ziel ist es, die Distanz von 100 Kilometer gehend in 24 Stunden zu absolvieren. Der RHEIN-AHR-MARSCH ist kein Wettkampf.

» Das Ziel wird am 07.07.2018 um 09.20 Uhr geöffnet. Dies entspricht einem Tempo von 8 Minuten pro Kilometer. Das Ziel wird am 08.07.2017 um 20.00 Uhr geschlossen. Dies entspricht einem Tempo von 14:24 Minuten pro Kilometer.

An diesen Geschwindigkeiten orientieren sich auch die Öffnungszeiten der Verpflegungs- und Kontrollpunkte auf der Stecke.  Wir bitten Teilnehmer dies in ihre Planungen einzubeziehen. Aus organisatorischen und personellen Gründen werden die Verpflegungsstände, die zum Teil länger als 10 Stunden geöffnet sein werden, und das Ziel nicht vorher geöffnet.

Unser Reglement findest Du hier: Reglement RHEIN-AHR-MARSCH

Hast Du die richtigen Schuhe und Socken? 2017-10-14T16:21:08+00:00

Schmerzhafte Blasen an den Füßen sind bei 100-Kilometer-Märschen der häufigste Einsatzanlass für Sanitäter und die häufigste Ursache, den Marsch vorzeitig zu beenden. Dies gilt es zu vermeiden.

Beginn frühzeitig mit Deiner Vorbereitung: Gehe Deine Schuhe richtig ein.

Oftmals unterschätzt, aber ein wichtiger Faktor für einen schmerzfreien Marsch sind auch die passenden Socken. Auch die müssen eingelaufen werden.

Beim #RAM100k hast Du die Möglichkeit, bei Kilometer 50 die Schuhe und die Kleidung zu wechseln. Da der erste Teil der Strecke über längere Asphaltstrecken verläuft und sehr gut in leichten, gut gedämpften Hikingschuhen zu absolvieren ist, solltest Du diese Möglichkeit in Betracht ziehen. Auf der zweiten Hälfte führt die Strecke auch über schmale Pfade, Wander- und Waldwege.

Die richtige Beratung findest Du im Sportfachhandel.

Das Good Walking Team vertraut auf Achim’s Sportshop in Rheinbach. Achim Phiesel ist selber erfahrener Ausdauersportler, seine Teammitglieder sind #RAM-Finisher, kennen die Strecke aus eigenem Erleben. Sie können Dich kompetent beraten.

Ausrüstung – Was muss ich mitnehmen? 2017-10-14T16:17:35+00:00

Die Sicherheit der Teilnehmer, Helfer und Unbeteiligter hat höchste Priorität.

Auch wenn wir mindestens elf Verpflegungspunkte und Erste-Hilfe-Sanitäter auf der Strecke haben, ist jeder Teilnehmer verpflichtet:

  • ein Mobiltelefon zum Absetzen von Notrufen an die Notfallnummer 112 mitzuführen
  • während der Nachtstunden reflektierende Westen oder LED-Lampen an der Kleidung und Rucksäcken zu tragen
  • während der Nachtstunden eine funktionsfähige Stirn- oder Taschenlampe mitzuführen
  • einen Trinkbehälter zur Aufnahme der Getränke an den Verpflegungsstellen mitzuführen / ab Kilometer 25 gibt es an den Verpflegungsständen keine Becher mehr.

Außerdem empfehlen wir Dir, eine Getränkeflasche oder einen Trinkrucksack mitzuführen. Dass Fassungsvermögen sollte schon 0,5 Liter betragen.

 

Wie funktioniert der Gepäcktransport? 2017-10-14T16:15:52+00:00

Wir wollen, dass Du wohlbehalten ins Ziel kommst. Deshalb bieten wir Dir die Möglichkeit des Kleider- und Schuhwechsels bei Kilometer 50.

Vor dem Start des #RAM100k gibst Du eine Sporttasche mit Ersatzkleidung und Schuhen am Start ab. Wir fahren die Taschen, bitte keine Wertsachen, Bargeld, Getränkeflaschen und Medikamente einpacken,  zu Kilometer 50. Nach Deinem dortigen Stopp bringen wir die Tasche wieder zum Ziel nach Rheinbach zurück.

Die Taschen der Teilnehmer am 50 Kilometer–Marsch bringen wir vom Start in Remagen ebenfalls ins Ziel nach Rheinbach.

Wichtig:  Die Taschen dürfen nicht mehr als 10 Kilogramm wiegen.

Achtung: Wir transportieren keine Nordic-Walking-Stöcke.

Wie sieht die Verpflegung aus? 2017-10-14T16:11:51+00:00

Grundsätzlich versorgt sich jeder Teilnehmer zwischen den Verpflegungsstationen selbst.

Nach bisherigen Planungen werden wir mindestens elf Verpflegungsstationen auf der Strecke anbieten, an denen wir Dich mit Wasser, Cola, Mineraldrinks, Kaffee, Energieriegeln, Broten, Kuchen, Bananen und Obst versorgen werden.

Bei Kilometer 50 erwartet Dich außerdem eine warme Mahlzeit. Und da schon die ersten Nachfragen eingegangen sind: Ja, es wird nach dem Aufstieg nach Kalenborn auch wieder alkoholfreies Bier und die selbstgebackenen Käsefüße geben.

Eine genaue Aufstellung der Stände und des Versorgungsangebotes veröffentlichen wir kurz vor der Veranstaltung.

Gibt es Toiletten auf der Strecke? 2017-10-14T16:10:13+00:00

Bei der Auswahl der Standorte unserer elf Verpflegungspunkte ist dies ein wichtiges Kriterium. Auch hier wird nicht gespart. Im vergangenen Jahr konnten wir an zehn von elf Punkten ordentliche Toiletten anbieten.

Ein Service, der insbesondere von den vielen Frauen im Starterfeld positiv bewertet wurde und sogar einigen Männern aufgefallen ist. 😉

Gibt es eine Zeitnahme? 2017-10-14T16:09:06+00:00

Ja, natürlich, wir sind eine Sportveranstaltung.

Auch wenn der RHEIN-AHR-MARSCH kein Wettkampf ist, wir aber doch viele leistungsambitionierte Sportlerinnen und Sportler im Teilnehmerfeld haben, die sich auf noch längere Märsche oder sogar Wettbewerbe vorbereiten, werden wir auf der Strecke an drei  Kontrollpunkten Zwischenzeiten nehmen. Neben der Gesamtzeit werden diese auch auf der Urkunde abgedruckt.

NEU: Die Urkunde erhältst Du im kommenden Jahr direkt im Ziel. Die Zeitnahme erfolgt mittels Einwegtransponders, der sich an Deiner Startkarte befindet.

Die Zeitnahme beim RHEIN-AHR-MARSCH 2018 erfolgt durch die Firma Frielingsdorf Datenservice.

Darf mich jemand mit dem Fahrrad begleiten? 2017-10-14T16:05:59+00:00

Ein klares Nein.

Das ist unzulässig und kann zur Disqualifikation führen. Insbesondere in der Startphase,  während der Nachtstunden und auf den schmalen Pfaden entlang der Ahr gilt es Gefahrensituationen zu vermeiden.

Wie finde ich die Strecke? 2017-10-14T16:05:20+00:00

Die Strecke wird von uns deutlich sichtbar ausgeschildert. Unsere bei Dunkelheit reflektierenden Streckenschilder (30 x 30 Zentimeter groß ) wurden von den Teilnehmern der Premierenveranstaltung ausdrücklich gelobt.

Außerdem werden wir zusätzliche Markierungen anbringen. Die endgültige Strecke werden wir, nach der Genehmigung durch die Behörden, auch als GPS-Track auf unserer Webseite veröffentlichen.

Dennoch empfehlen wir insbesondere in den Nachtstunden in Gruppen zu gehen.

Ich kann nicht mehr. Wie komme ich wieder zurück nach Rheinbach? 2017-10-14T16:04:02+00:00

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Rücktransport durch den Veranstalter.

Unsere Strecke wurde von uns so ausgetüffelt, dass Du tagsüber einfach mit der Bahn oder dem Bus nach Rheinbach zurückkehren kannst. Bei KM 80 musst Du stark sein, da läufst Du sogar über den Bahnsteig des Bahnhofs in Altenahr.

#RAM-Shuttle fährt wieder

Doch keine Sorge, wir werden auch im kommenden Jahr wieder einen Bus-Shuttle-Service anbieten, der am Samstagmorgen Starter von Rheinbach nach Remagen fährt. Anschließend wird dieser Bus die Sportler zurückbringen, die in Remagen den Marsch beendet haben. Im Laufe des Tages wird der Bus wieder zwei Runden durch das Ahrtal fahren und Teilnehmer aufnehmen, die ihren Marsch vorzeitig beenden müssen.

Der genaue Fahrplan wird kurz vor der Veranstaltung bekanntgegeben.

Sanitätsdienst – was tun im Ernstfall? 2017-10-14T16:02:11+00:00

Auch hier wird nicht gespart. Wir werden auch im kommenden Jahr mit dem Deutschen Roten Kreuz und den Maltesern eine umfassende sanitätsdienstlich Versorgung anbieten.

Mehrere mobile Einheiten, die auch in den Feldern, Wäldern und Weinbergen unterwegs sind, aber auch stationäre Versorgung an den Verpflegungsstellen und eine gemeinsame Einsatzleitung in Rheinbach sind wieder vorgesehen. Wir weisen allerdings darauf hin, dass bei einem Unglücksfall auf Grund der langen Streckenabschnitte eine sofortige medizinische Betreuung durch unsere Sanitäter in der Regel nicht möglich sein kann.

Deshalb ist jeder Teilnehmer verpflichtet:

  • Anderen in Not geratenen Aktiven Erste Hilfe zu leisten und sofort einen Notruf über die offizielle Notrufnummer 112 zu veranlassen
  • Ein Mobiltelefon zum Absetzen von Notrufen an die Notfallnummer 112 mitzuführen (bei Teilnehmern aus dem Ausland muss sichergestellt sein, dass das Handy auch in Deutschland Anrufe tätigen kann).

 

Dürfen Hunde teilnehmen? 2017-10-14T15:59:33+00:00

NEIN.

Die Nutzungsbestimmungen diverser Sportstätten und Verpflegungspunkte untersagen das Mitführen von Hunden. Aber auch auf Grund der langen Asphaltstrecken im ersten Streckenteil, der zu erwartenden hohen Temperaturen und zur Verhinderung von Gefahrensituationen ist die Mitnahme von Hunden auf allen Marschstrecken untersagt .

Auch auf der 50 Km- und 20 Km-Strecke dürfen bei dieser Sportveranstaltung keine Hunde mitgeführt werden, da die Strecke u.a. durch ein privates Wildgehege führen wird.

Wie komme ich zum Start nach Remagen? 2017-10-14T15:58:19+00:00

#RAM-Bus-Shuttle

Auch im kommenden Jahr beabsichtigen wir einen Bus einzusetzen, der Teilnehmer am 50-Kilometer-Marsch am frühen Samstagmorgen von Rheinbach nach Remagen fahren soll. Über die Abfahrtszeit informieren wir unsere Teilnehmer wieder per Newsletter.

Doch auch ohne #RAM-Bus-Shuttle ist Remagen per Deutscher Bahn (DB) am Samstag, 07.07,2018, gut und zügig zu erreichen. Bei optimaler Verbindung dauert der Transfer nur 56 Minuten.

Falls Ihr Remagen also nicht direkt mit dem Auto anfahren wollt, ist es sogar möglich, am Morgen von Rheinbach aus mit der Bahn nach Remagen zu fahren und pünktlich zum Start um 8 Uhr an der Startlinie zu stehen: Die Abfahrten sind 5:20 Uhr und 6.20 Uhr.

Bitte immer wieder mal selber nachschauen, ob es keine Fahrplanänderungen gibt: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Aber Achtung: In diesem Falle empfehlen wird dringend, die Startunterlagen bereits er am Vortage abgeholt zu haben. Eine Zugverspätung könnte Euch richtig in Zeitnot bringen, da ihr auch noch einen Fußweg von 1,2 Kilometern vom Bahnhof Remagen zum Startort Rheinhalle einrechnen müsst.

Nachmittags und abends kommt Ihr mit der DB von Rheinbach aus zügig und komfortabel zum Start nach Remagen zurück.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this