Loading...

FAQ

RHEIN-AHR-MARSCH: // // FAQ
FAQ2018-11-17T16:02:21+00:00

Teilnehmerinformationen: Häufig gestellte Fragen

Du bist für den RHEIN-AHR-MARSCH angemeldet, hast aber schon ein paar Fragen? Dann schau Dir unsere FAQs an. Wir sind sicher, dass sich damit schon viele Deiner Fragen klären. Alle Informationen findest Du auch in unserer aktuellen Teilnehmerinfo.

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist eine Langstreckenwanderung.  Ziel ist es, zu Fuß die Distanz von 100 KM in 24 Stunden gehend zu absolvieren. Die Teilnahme erfolgt freiwillig und auf eigenes Risiko.

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist kein Wettkampf.  Es gibt keine Wertung und keine Siegerpreise. Laufen ist verboten.  Alle weiteren Informationen findest Du in ⇒ unserem Reglement.

Der RHEIN-AHR-MARSCH ist eine Langstreckenwanderung und KEINE Laufveranstaltung. Daher ist Laufen untersagt. Ziel ist es, die Distanz von 100 Kilometer gehend in 24 Stunden zu absolvieren. Der RHEIN-AHR-MARSCH ist kein Wettkampf.

Das Ziel wird am 06.07.2019, um 09:20 Uhr geöffnet. Dies entspricht einem Tempo von 8 Minuten pro Kilometer. Das Ziel wird am 06.07.2019 um 20:00 Uhr geschlossen. Dies entspricht einem Tempo von 14:24 Minuten pro Kilometer.

An diesen Geschwindigkeiten orientieren sich auch die Öffnungszeiten der Verpflegungs- und Kontrollpunkte auf der Stecke.  Wir bitten Teilnehmer dies in ihre Planungen einzubeziehen. Aus organisatorischen und personellen Gründen werden die Verpflegungsstände, die zum Teil länger als 10 Stunden geöffnet sein werden, und das Ziel nicht vorher geöffnet.

Auch wenn der RHEIN-AHR-MARSCH kein Wettkampf ist, wir aber doch viele leistungsambitionierte Sportlerinnen und Sportler im Teilnehmerfeld haben, die sich auf noch längere Märsche oder sogar Wettbewerbe vorbereiten, werden wir auf der 100 KM-Strecke an drei  Kontrollpunkten Zwischenzeiten nehmen. Die Endzeit findest Du auch auf Deiner Urkunde. Die Urkunde erhältst Du direkt im Ziel. Die Zeitnahme erfolgt mittels Einwegtransponders, der sich an Deiner Startkarte befindet.

Die Zeitnahme beim RHEIN-AHR-MARSCH erfolgt durch die Firma Frielingsdorf Datenservice. Auf deren Webseite findest Du auch die Ergebnisse.

Auch wenn wir keine Vollverpflegung anbieten und sich grundsätzlich jeder Teilnehmer zwischen den Verpflegungsständen eigen­ständig versorgt, haben wir auf der Strecke 14 Verpflegungsstationen eingerichtet. Das Angebot an Getränken und Speisen ist umfassend und wird euch zusätzlich Energie auf eurem Weg geben.

Beim letzten RHEIN-AHR-MARSCH gab es Wasser, Cola, Eistee, Dextro Energy und Kaffee an Getränken. Die Verpflegung reichte von Dextro Energieriegeln, Bananen, Käsebroten, Wiener Würstchen, Nudeln mit Tomatensauce, Rotweinkuchen, Morgenstund von P.Jentschura, Waffeln, Melonen, Äpfeln, Nektarinen, Keksen, Salzgebäck und eine kühle Gazpacho.

Diesen Standard werden wir 2019 noch etwas verfeinern.

Ja, natürlich.

Bei der Auswahl der 14 Verpflegungspunkte ist dies ein wichtiges Kriterium. Auch hier wird nicht gespart. So können wir nach derzeitiger Planung an zwölf Verpflegungspunkten Toiletten anbieten.

Die medizinische Versorgung ist eine wichtige Basis unserer Veranstaltung. Wir werden mit dem Deutschen Roten Kreuz und den Maltesern eine umfassende sanitätsdienstliche Versorgung entlang der Strecke anbieten.

Mehrere mobile Einheiten, die auch in den Feldern, Wäldern und Weinbergen unterwegs sind, aber auch stationäre Versorgung an den Verpflegungsstellen und eine gemeinsame Einsatzleitung in Rheinbach sind wieder vorgesehen.

Wir weisen allerdings darauf hin, dass bei einem Unglücksfall auf Grund der langen Streckenabschnitte eine sofortige medizinische Betreuung durch unsere Sanitäter in der Regel nicht möglich sein kann.

Deshalb ist jeder Teilnehmer verpflichtet:

  • Anderen in Not geratenen Aktiven Erste Hilfe zu leisten und sofort einen Notruf über die offizielle Notrufnummer 112 zu veranlassen
  • Ein Mobiltelefon zum Absetzen von Notrufen an die Notfallnummer 112 mitzuführen
  • Bei Teilnehmern aus dem Ausland muss sichergestellt sein, dass das Handy auch in Deutschland Anrufe tätigen kann

Die Sicherheit der Teilnehmer, Helfer und Unbeteiligter hat höchste Priorität.

Auch wenn wir mindestens 14 Verpflegungspunkte und Erste-Hilfe-Sanitäter auf der Strecke haben, ist jeder Teilnehmer verpflichtet:

  • Ein Mobiltelefon zum Absetzen von Notrufen an die Notfallnummer 112 mitzuführen.
  • Während der Nachtstunden reflektierende Westen oder LED-Lampen an der Kleidung und Rucksäcken zu tragen.
  • Während der Nachtstunden eine funktionsfähige Stirn- oder Taschenlampe mitzuführen.
  • Einen Trinkbehälter zur Aufnahme der Getränke an den Verpflegungsstellen mitzuführen / ab Kilometer 25 gibt es an den Verpflegungsständen keine Becher mehr.
  • Außerdem empfehlen wir Dir, eine Getränkeflasche oder einen Trinkrucksack mitzuführen. Dass Fassungsvermögen sollte schon 0,5 Liter betragen.

Jeder 100 KM-Teilnehmer kann am Freitag, 05.07.2019, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr, eine Tasche mit Kleidung und Schu­hen zum Wechseln am Start aufgeben. Diese Tasche darf aber nicht schwerer als 10 Kilogramm sein, darf keine Flüssigkeiten, Medi­kamente oder Wertsachen enthalten.

Die Tasche wird am Start abgegeben und dann zum Verpflegungsstand in Remagen (Kilometer 50) gefahren. Anschließend werden die Taschen zurück ins Ziel nach Rheinbach gebracht. Dort können sie im Stadion abgeholt werden.

Die Teilnehmer am 50-KM-Marsch können Ihre Taschen am Samstag, 06.07.2019, in der Zeit von 05:30 Uhr bis 07:45 Uhr, in der Rhein­halle in Remagen abgeben.

Wichtig: Bitte bringt an Euren Taschen Anhänger mit Euren Namen an. Nutzt nach Möglichkeit keine hochwertigen Taschen.

Auch in 2019 setzen wir auf unsere bewährten Streckenschilder. In den Nachtstunden reflektieren die Pfeile. Da Manipulationen leider nicht aus­zuschließen sind, der Hinweis:

Unser Logo befindet sich immer oben links auf den Schildern, rechts oben befin­det sich das Firmenlogo unseres Schilderpartners: ⇒ PROJEKTXXL.

Zusätzlich werden wir, insbesondere im ersten Streckenteil und auf dem Schluss­abschnitt, den Weg auch mit Kreidemarkierungen auf dem Boden auszeichnen. Als weitere Markierungen werden wir die gelb-schwarzen IVV-Wanderwegbän­der zur Orientierung anbringen.

Die geplante Streckenführung (kurzfristige Änderungen sind auf Grund aktueller Ereignisse möglich), die Verpflegungspunkte und deren Öffnungszeiten findet Ihr hier: www.gpsies.com

Die Streckenbeschreibungen findet ihr auf dieser Webseite: ⇒ Die Strecke des RHEIN-AHR-MARSCH

Gemeinsam sicher durch die Nacht – Farbzonen helfen bei Orientierung

Keine Sorge, alles wird gut. Dennoch solltet Ihr in der Nacht in Gruppen gehen, auch weil es einfach mehr Spaß macht. Schön wäre es, wenn Ihr neben der vorgeschriebenen Taschen- oder Stirnlampe auch ein kleines Rücklicht anbringen würdet. So haben auch die Nachfolgenden einen weiteren Orientierungspunkt.

Wir haben zur besseren Orientierung, insbesondere für den Fall, dass schnelle Hilfe benötigt wird, die Nachtstrecke in farbige Zonen eingeteilt. Diese sind mit farbigen Lichtern gekennzeichnet. So ist es unseren Helfern in der Einsatzzentrale, in der auch die Sanitätsdienste koordiniert werden, noch schneller möglich Euren Standort zu lokalisieren. Damit bieten wir neben unseren Radfahrern des P.Jentschura Radteams, die insbesondere im Waldgelände wieder kreiseln werden, eine weitere Orientierungshilfe an.

Nix geht mehr? #RAM100k #RAM50k – Kostenloser Rücktransport nach Rheinbach

Unser „Nix-geht-mehr-Bus“ fährt wieder: Am Samstag, 06.07.2019, wird der Gelenkbus um 08:00 Uhr alle Teilnehmer des 100 KM-Marsches, die in Remagen (KM 49,3) ihren Marsch beenden, zurück zum Ziel nach Rheinbach fahren.

Im Laufe des Tages wird der Bus auf zwei Runden durch das Ahrtal, über Kalenborn und Hilberath weitere Teilnehmer aufnehmen, die den Marsch vorzeitig beenden wollen. Diese Teilnehmer werden kostenlos zum Ziel nach Rheinbach zurückgefahren.

Wir möchten betonen, dass es sich um einen kostenlosen Zusatzservice unsererseits handelt und es weiterhin keinen Anspruch auf einen Rücktransport gibt.

Auszug auf der Einverständniserklärung:

„Sollte ich den Marsch vorzeitig beenden, melde ich mich an einem Verpflegungsstand oder der via Mobiltelefon bei der Organisationsleitung ab. Mir ist auch bekannt, dass ich in einem solchen Fall den Rückweg zu Start/Ziel selber organisiere. Ich habe keinen Anspruch auf Rücktransport durch den Veranstalter.“

Fahrplan: Samstag, 6. Juli 2019 (kurzfristige Änderungen möglich)

06:15 Bahnhof Rheinbach (nur mit Anmeldung) –> Rheinbach Remagen
08:00 Remagen, Rheinhalle KM 50 –> Rheinbach
09:30 Rheinbach, Stadion, Transfer #RAM22k-Starter Rheinbach –> Mayschoss

  1. Runde

10:30 Walporzheim, Winzergenossenschaft KM 69 –> Rheinbach
10:45 Mayschoss, Weinbrunnen KM 78 –> Rheinbach
11:00 Altenahr, Parkplatz Seilbahnstraße KM 82 –> Rheinbach
11:15 Kalenborn KM 87 –> Rheinbach
11:20 Rheinbach-Hilberath KM 90 –> Rheinbach

  1. Runde

13:15 Walporzheim, Winzergenossenschaft KM 69 –> Rheinbach
13:30 Mayschoss, Weinbrunnen KM 78 –> Rheinbach
13:45 Altenahr, Parkplatz Seilbahnstraße KM 82 –> Rheinbach
14:00 Kalenborn KM 87 –> Rheinbach
14:05 Rheinbach-Hilberath KM 90 –> Rheinbach

Bitte keinen falschen Ehrgeiz!

Wenn Ihr den Marsch vorzeitig beenden müsst und unseren Bus-Shuttle nicht nutzen wollt, dann gilt es, grundsätzlich auf eigene Faust nach Rheinbach zurückzukehren. Das ist aber kein Problem, da sich insbesondere von KM 25 bis 82 zahlreiche DB-Bahnhöfe in unmittelbarer Nähe der Strecke befinden.

Außerdem befinden sich an allen Verpflegungsständen Plakate, auf denen u.a. auch Telefonnummern der örtlichen Taxi-Unternehmen aufgeführt sind.

Unsere Empfehlung: ab Kilometer 69 Walporzheim den Bahnhof in Altenahr ansteuern. Von dort aus gelangt man mit dem Sammeltaxi kostengünstig „über den Berg“ nach Rheinbach. Die Taxizentrale und der Haltepunkt befinden sich direkt an der Verpflegungsstelle.

Bus und Bahn: Mit der Regionalbahn 23 (RB 23) ist Rheinbach gut zu erreichen. Der Bahnhof, der sich in zirka 1.500 Meter Entfernung vom Stadion befindet, wird von folgenden VRS-Buslinien angefahren: 740, 747, 749, 800, 817, 840, 942 und 949.

Für den Samstag, 07.07.2018, haben wir ab 14:00 Uhr einen Shuttle-Service zum Bahnhof vorgesehen. Der Kleinbus fährt je nach Bedarf vom Stadion zum Rheinbacher Bahnhof und/oder auch zum Parkplatz 1. Unsere Jungs in der Zentrale koordinieren die Fahrten.

Auto: Rheinbach ist über die Autobahn A 61 sehr gut zu erreichen. Für das Navigationsgerät bitte 53359 Rheinbach, Münstereifeler Straße eingeben und der Beschilderung Freizeitpark folgen.

Parken rund um den Veranstaltungsort

Parkplatz 1 (P1): Nur für 100 KM-Teilnehmer – Anfahrt ausgeschildert

Etwa 80 Autostellplätze stehen ausschließlich Teilnehmern des 100 KM-Marsches ab Freitag, 15.00 Uhr, in 350 Meter Entfernung vom Start am Schornbuschweg zur Verfügung. Es handelt sich um ein umzäuntes und mit einem Sicherheitsdienst bewachtes Gelände. Bei der Zufahrt erfolgt ein kurzer Abgleich durch unsere Helfer mit der 100-KM-Meldeliste.

Für dein Navi: 53359 Rheinbach, Schornbuschweg. Die Zufahrt ist nur am Freitag, 05.07.2019, in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 19:30 Uhr möglich. Der Zugang ist Teilnehmern mit der Startkarte jederzeit möglich, ebenso das Verlassen des Geländes mit dem Auto.

Parkplätze 4 und 5: Nur für 100 KM-Teilnehmer

Auf den beiden Parkplätzen am Freizeitpark, dem Stadion und dem Monte Mare, stehen für die 100 KM-Teilnehmer ebenfalls rund 60 Stellflächen in unmittelbarer Nähe zum Start zur Verfügung. Allerdings ist bei schönem Wetter und großem Andrang mit einer frühzeitigen Auslastung durch Badegäste zu rechnen. Die Anfahrt wird nicht ausgeschildert.

Für dein Navi: 53359 Rheinbach, Münstereifeler Straße, Freizeitpark oder Monte Mare.

Parkplätze 2 und 3: Für alle Teilnehmer

Auf dem Parkplatz des Städtischen Gymnasiums, dem Parkstreifen entlang Berliner Straße und an der dortigen Sporthalle stehen allen Teilnehmern weitere Stellplätze in 400 Meter Entfernung von Start- und Ziel zur Verfügung. Ebenso auf dem Parkplatz an der Hauptschule “Am Dederichsgraben” und der dortigen Busspur, die über das Wochenende nicht angefahren wird. Bitte beachtet, dass keine Zufahrten zu Grundstücken zugeparkt werden. Die Anfahrten werden nicht ausgeschildert.

Parkplätze für 50-KM-Teilnehmer / Nutzer des Shuttle-Service

Die Teilnehmer, die sich für den Bus-Shuttle am Samstag, 06.07.2019, 06:15 Uhr, vom Bahnhof Rheinbach nach Remagen angemeldet haben parken ihre Fahrzeuge auf den großen Parkplätzen am Bahnhof.

Für das Navi: 53359 Rheinbach, Keramikerstraße oder Am Neuen Wasserwerk. Der Bus fährt auf der Vorderseite des Bahnhofes ab.

Remagen ist auch von Rheinbach aus sehr gut mit der Bahn zu erreichen. Am Samstag, 06.07.2019, fahren um 05:20 Uhr und 06:20 Uhr Züge über Bonn nach Remagen (Änderungen möglich, Stand 01.11.2018).

Bus-Transfer:

Wir bieten wir wieder einen Bustransfer für 5,00 Euro an. Der Bus startet um 06:15 Uhr am Rheinbacher Bahnhof. Für diesen Bus ist eine Voranmeldung erforderlich. Die Anmeldung öffnet am 01.04.2019. Der Bus fährt nonstop zum Start nach Remagen.

Die Teilnehmer können am Samstag, 06.07.2019, in der Zeit von 05.30 Uhr bis 08:00 Uhr an der Rheinhalle starten.

Die Gepäckabgabe und die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt in der Rheinhalle.

Die Straße “An der Alten Rheinbrücke” ist in der Zeit zwischen 2:00 Uhr und 8:00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Eine Vorfahrt bis vor die Halle ist nicht möglich. Allerdings befinden sich in nur 300 Meter Entfernung mehrere große Parkplätze an der Goethestraße (Sportplatz und Schwimmbad).

Bitte stellt nicht den Parkplatz des nahe gelegenen Edeka-Marktes zu.

Am Samstag, 06.07.2019, richten wir ab 14:00 Uhr einen kleinen Shuttle zum Rheinbacher Bahnhof ein. Mit einem 8-Sitzer pendeln wir nach Bedarf zwischen Bahnhof und Stadion.

Am Nachmittag und Abend des 06.07.2019 können wir für die Strecke Rheinbach-Remagen keinen zusätzlichen Bus-Shuttle-Service anbieten. Allerdings ist die Bahn auf dieser Strecke und zu dieser Zeit sehr gut aufgestellt. Remagen ist in 56 Minuten zu erreichen.

Zum Bahnhof in Rheinbach bringen wir dich mit unserem kostenlosen Shuttle-Service.

Hier bieten am 06.07.2019 einen Bustransfer für 5,00 Euro an. Der Bus startet um 09:30 Uhr am Stadion (Start/Ziel) in Rheinbach und fährt Nonstop zum Start in  Mayschoss. Es sind genügend Plätze vorhanden. Voranmeldung nicht erforderlich. Der Bus fährt pünktlich ab.

Im Stadion Rheinbach befinden sich eine begrenzte Anzahl an Duschen und Umkleiden.

NEIN.

Die Nutzungsbestimmungen diverser Sportstätten und Verpflegungspunkte untersagen das Mitführen von Hunden. Aber auch auf Grund der langen Asphaltstrecken im ersten Streckenteil, der zu erwartenden hohen Temperaturen und zur Verhinderung von Gefahrensituationen ist die Mitnahme von Hunden auf allen Marschstrecken untersagt.

Auch auf der 50 und 22 Kilometer-Strecke dürfen bei dieser Sportveranstaltung keine Hunde mitgeführt werden, da die Strecke u.a. durch ein privates Wildgehege führen wird.

Ein klares Nein.

Das ist unzulässig und kann zur Disqualifikation führen. Insbesondere in der Startphase, während der Nachtstunden und auf den schmalen Pfaden entlang der Ahr gilt es Gefahrensituationen zu vermeiden. Der Zutritt zu den Verpflegungspunkten ist nur mit den offiziellen Startkarten erlaubt.

Eine Rückerstattung des Organisationsbeitrages ist grundsätzlich nicht möglich. Nur aus gesundheitlichen Gründen ist ein Rücktritt vom 100-Kilometer-Marsch möglich.

Bitte sende bis zum 5. Juli 2019 ein ärztliches Attest, welches die Unmöglichkeit der Teilnahmebestätigt, per Post an:

Good Walking Club e.V.
Konrad-Adenauer-Straße 2
53359 Rheinbach

oder per Mail an: info@rhein-ahr-marsch.com

Du erhältst eine Gutschrift für das nächste Jahr. Bei Deiner Anmeldung für den RHEIN-AHR-MARSCH zahlst Du dann lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro. Einen entsprechenden Gutschein senden wir dir im Dezember 2018 zu. Der Gutschein ist nicht auf andere Personen, Wettbewerbe oder Veranstaltungsjahre übertragbar.

Eine Ummeldung zwischen den Strecken ist lediglich bei verfügbaren Startplätzen bis zum 10.06.2019 möglich. Dabei wird eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 Euro fällig.

Gerne könnt Ihr die Startkarten für andere Teilnehmer empfangen. In diesem Falle bitten wir lediglich darum, unsere Vollmacht unter­schrieben mitzubringen. Diese könnt ihr hier herunterladen ⇒ Download Vollmacht

Ohne wenn und aber: Die exklusive Finisher-Weinflasche gibt es für alle #RAM100k- und #RAM50k-Starter na­türlich nur bei Überschreiten der Ziellinie in Rheinbach. Außerdem gibt es eine Urkunde, auch für die #RAM22k-Starter.

Für alle 100 Kilometer-Starter, die ab der Rheinhalle in Remagen ihren Marsch vorzeitig beenden müssen, gibt es an den jeweiligen Ver­pflegungsstellen auf Wunsch eine Urkunde, auf der die Kilometerleistung eingetragen wird. Für die 50-Kilometer-Starter gibt es auf Wunsch ab dem Verpflegungspunkt in Mayschoß (Kilometer 77,5 / 27,5) beim vorzeitigen Beenden des Marsches die Sofort-Urkunden.

Mit dem Team vom Sportonline-Foto haben wir erneut einen erfahrenen und kompetenten Partner an der Seite, der seit vielen Jahren bei großen Sportevents als offizieller Fotodienst am Start ist. Neben der Qualität der Fotos, dem Service und einfachem Handling der Webseite steht Sportonline-Foto auch für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Wir freuen uns, dass wir so dem Wunsch vieler Starter nachkommen können.

Die Fotos der Veranstaltung gibt es anschließend auf: www.sportonline-foto.de

Wir verwenden Cookies, damit Du die Funktionen unserer Website optimal nutzen kannst. Durch Deinen Besuch stimmst Du der Verwendung zu. Verstanden.